Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Augenärzte in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Meibom Drüsen – fast unsichtbar, aber unentbehrlich für ein gesundes Auge

Meibom Drüsen – fast unsichtbar, aber unentbehrlich für ein gesundes Auge

Die Meibom-Drüsen übernehmen am Auge eine fundamentale Aufgabe. Die am Lidrand befindlichen Strukturen unterstützen die Funktionstüchtigkeit der Sehorgane. Kommt es zu einer Rückbildung oder zu einer Beeinträchtigung, dann sind Schmerzen eine Folge. Ohne diese Drüsen entsteht eine Reizung. Ausserdem wird die Reinigung des Auges nicht in dem erforderlichen Umfang gewährleistet. Insbesondere durch das Rauchen kann es passieren, dass die Meibom-Drüsen überreagieren oder verstopft sind. Unser Anbieterportal hilft dir, die Bedeutung der Drüsen zu verstehen. Das ist von Vorteil, wenn sich bestimmte Beschwerden einstellen. Durch die nachfolgenden Erläuterungen erweiterst du deinen Wissensschatz.

Worum handelt es sich bei den Meibom-Drüsen?

Die winzigen Meibom-Drüsen sind am Rand des unteren Augenlids angelegt. Etwa 40 bis 70 dieser Drüsenkörperchen gibt es pro Unterlid. Schaust du in den Spiegel und ziehst du das Unterlid im Augenwinkel leicht herunter, erkennst du die winzigen Gebilde. Sie sind als punktartige, gelblich gefärbte Komponenten sichtbar. Anatomische Elemente wie die Meibomschen Drüsen sind in der Lage, ein leicht öliges, fetthaltiges Sekret abzugeben. Da sie sich in unmittelbarer Nähe des Tränenpünktchens am Lidrand befinden, vermischt sich diese Flüssigkeit mit deiner Tränenflüssigkeit. Unter dieser Voraussetzung wird ein verzögertes Verdunsten der Tränenfeuchte erreicht. Das ist wiederum die Basis für ein ausreichendes Benetzen des Augapfels. Bleibt das Sekret in den Meibom-Drüsen zurück, schwellen diese an und schmerzen zunehmend. Dein Auge wird trocken und anfällig für eine Erkrankung.

Ist eine Reinigung des Augapfels wirklich wichtig?

Reinigen die zuständigen Anhangsorgane dein Auge nicht permanent, bleiben Rückstände zurück. Sie stören die Funktion und bedingen teilweise massive Läsionen. Ausserdem sind selbst die kleinsten Fremdkörper im Auge Auslöser für Schmerzen. Die Tränenflüssigkeit spült derartige Ablagerung kontinuierlich aus. Infolgedessen sammeln sich keine Verschmutzungen im Auge an. Talgdrüsen, zu denen die Meibom-Drüsen gezählt werden, sorgen für ein ausgewogenes Gleichgewicht des Tränenfilms. Verschiebt sich dieser Zustand beispielsweise durch das Rauchen, treten folgende unangenehme Erscheinungen auf:

  • Verklebungen an der Lidkante beziehungsweise am Lidrand
  • Lederhautentzündung
  • trockenes Auge
  • Konjunktivitis (Bindehautentzündung)
  • Keratitis (Hornhautentzündung)
  • Ausprägung eines Hagelkorns
  • erhöhter Tränenfluss
  • Schmerzen

Ein intakter, gleichmässig fliessender Tränenfilm trägt zur Erwärmung deiner Augen bei.

Welches Krankheitsbild geht von einer Dysfunktion der Meibom-Drüsen aus?

Von einer Dysfunktion wird gesprochen, wenn die normale Funktionalität verringert oder vermehrt vorliegt. Im Frühstadium des Krankheitsbilds einer Fehlfunktion der Meibom-Drüsen treten an deinen Augen, zunächst an den Unterlidern, folgende Symptome auf:

  1. brennende Schmerzen
  2. permanenter Juckreiz
  3. Gefühl der Trockenheit im Auge
  4. Schwellung und Rötungen der Lidkanten
  5. Zunahme der Lidspannung

Eine Verstopfung der Meibomschen Talgdrüsen zieht oftmals eine Blepharitis (Entzündung des kompletten Lides) nach sich.

Was ist der Unterschied zwischen Hagelkorn und Gerstenkorn?

Ein Hagelkorn ist ein entzündlicher Vorgang, der sich unmittelbar an den Meibom-Drüsen einstellt. Im Gegensatz dazu ist ein Gerstenkorn eine infektiöse Irritation. Das Gerstenkorn oder Hordeolum ist einer Schweiss- oder Talgdrüsenentzündung zuzuschreiben. Dabei sind infektiöse Erreger im Spiel, die normalerweise auf der Haut sitzen. Ein Hagelkorn oder Chalazion manifestiert sich ausschliesslich an den Meibom-Drüsen. Das Hagelkorn wird nur durch die Verstopfung provoziert.

Hilft das Aufhören mit dem Rauchen, um einer Reizung der Meibom-Drüsen vorzubeugen?

Nein, nicht allein, solange die anderen Ursachen erhalten bleiben:

  • äussere, aus der Umwelt einwirkende Einflüsse wie Stäube in der Luft
  • chemische Substanzen
  • Allergene
  • fehlende natürliche Reinigung
  • Läsionen des Lidrandes
  • chronische Erkrankungen des Lidrandes (gehen meist mit Vernarbungen einher)
  • durch das Alter bedingte Gewebeveränderungen
  • hormonelle Schwankungen
  • verschiedene Arzneimittelwirkstoffe
  • bakterielle Belastung der Lidränder
  • verkrustete Lidränder
  • zu langes Tragen von Kontaktlinsen
  • Vorerkrankungen wie Diabetes mellitus oder Durchblutungsstörungen

Säuberst du deine Lidränder regelmässig und reduzierst du das Rauchen, vermeidest du schon mit einfachen Mitteln Rötungen und eine Reizung der Meibom-Drüsen.

In welcher Art und Weise wird eine Therapie bei Schmerzen vorgenommen?

Liegt bereits eine Reizung vor und bist du der Annahme, dass die Meibom-Drüsen davon betroffen sind, ist der Augenarzt der beste Ansprechpartner. Er betreibt eine eingehende Diagnostik und empfiehlt dir eine wirksame Behandlung. Diese stützt sich auf unterschiedliche Massnahmen:

  1. Einträufeln von Tropfen oder lokalen Salben (mit entzündungshemmenden und/oder antibiotischen Wirksubstanzen)
  2. Herbeiführung der Durchlässigkeit der Ausführungsgänge der Meibom-Drüsen
  3. Grundtherapie für dich daheim (säubern und pflegen der Lider)
  4. erweiterte Behandlung mit fortschrittlichen Geräten (Intense Pulsed Light)

Bei der Itense-Pulsed-Light-Technologie fokussiert der Behandler in etwa zwei bis fünf ambulanten Einzelsitzungen gezielt Starklicht-Impulse auf das Unterlid und den sogenannten temporalen Lidwinkel.

  1. Verschreibung von ölhaltigen Tränenersatzmitteln

Bei der Mehrheit der Patienten reicht bereits eine physikalische Behandlung aus. Salben allein bringen in der Regel keine echte Abhilfe. Beschränkst du dich nur darauf, verschleppt sich die Dysfunktion der Meibom-Drüsen möglicherweise. Die eigentliche Ursache bekommst du damit nicht in den Griff.

Was ist bei einer physikalischen Therapie am Lidrand zu beachten?

Erwärme die Meibom-Drüsen leicht mit einer schonenden Massage. Währenddessen presst du die Meibom-Drüsen sorgfältig mit zuvor desinfizierten Fingern aus. Eine zusätzliche Reinigung erzielst du mit einem sauberen Kosmetiktuch oder Taschentüchern. Ein solches Vorgehen wird als Drüsenexpression definiert.

Der Augenarztvergleich für die Schweiz. Finde die besten Augenärzte in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Gleitsichtgläser für scharfes Sehen in nah und fern

Menschen, die bereits auf eine Brille angewiesen sind, benötigen plötzlich zusätzlich eine Brille zum Lesen. Riskiert man mit solchen Lesebrillen einen Blick in die Ferne, sieht man nichts. Das Bild ist unscharf. Also muss die Brille gewechselt werden. Brillen, die den Blick in die Ferne korrigieren und Lesebrillen wechseln sich ab. Statt zwei Brillen mit unterschiedlichen Brillengläsern ist ein Gleitsichtglas oft die einfachste Lösung. Hat sich der Brillenträger erst an das neue, moderne Gleitsichtglas gewöhnt, empfinden er das Sehen meistens als viel angenehmer. Das ständige Wechseln der Brillen fällt weg.

Augenmuskulatur – Aufbau und Funktion

Die Augenmuskulatur hat wichtige Aufgaben und ermöglicht die gesamte Bewegung des Augapfels. Das wiederum macht ein optimales Sehen möglich, da durch die Muskeln eine blitzschnelle Reaktion und das Drehen des Augapfels in alle Richtungen gelingen. Die Anatomie und der Aufbau der Muskulatur sind komplex und Augenmuskeln und die Augenmuskelnerven können auch geschädigt werden. Die Augenheilkunde unterscheidet zwischen Erkrankungen der Muskeln und denen der Muskelnerven. Alles zur Augenmuskulatur haben wir dir hier zusammengestellt.

Grüner Star Symptome: Das sind ernsthafte Warnsignale

Du entdeckst den Grünen Star oft erst, wenn die Krankheit bereits fortgeschritten ist. Ursache für einen Grünen Star, auch Glaukom genannt, ist ein chronischer Schwund des Sehnervs. Ein erhöhter Augeninnendruck ist oft verantwortlich für diesen Schwund. Die Symptome treten schleichend auf und werden langsam schlimmer. Bis du die Schädigung des Sehnervs bemerkst, ist möglicherweise schon ein Drittel der Sehkraft oder mehr verloren. Die Behandlung muss sofort begonnen werden, um die Restfunktion der Augen zu erhalten. Es lohnt sich deshalb, möglichen Grüner-Star-Symptomen Beachtung zu schenken und die Augen regelmässig kontrollieren und auf diese Krankheit testen zu lassen.